Art of the Mandolin

Art of the Mandolin
-1 %
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 19,99 €

Jetzt 19,79 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | Versandkostenfrei
ISBN-13:
0028948385348
Erscheinungsdatum:
13.11.2020
Seiten:
0
Autor:
Avi Avital
Gewicht:
105 g
Format:
141x127x10 mm
Sprache:
Deutsch
Inhaltsverzeichnis
01. I. Allegro02. II. Andante03. III. Allegro04. Adagio for Mandolin and Harpsichord in E Flat Major, WoO 43b (Transcr. for Mandolin and Harp)05. I. Inside the Wave06. II. The Death of Despair07. III. Death Is a Friend of Ours08. Prelude for Mandolin Solo09. I. Allegro (Transcr. for Mandolin and Basso continuo)10. II. Grave (Transcr. for Mandolin and Basso continuo)11. III. Allegro (Transcr. for Mandolin and Basso continuo)12. I. Allegro aperto13. II. Lentamente recitando14. III. Lo stesso movimento15. I. Carillon. Allegretto16. II. Récitatif. Adagio17. III. Masque
Beschreibung
Mit dem Album »Art of the Mandolin« präsentiert Avi Avital die Mandoline, wie er es noch nie zuvor getan hat: »Ich wollte die - unvollendete - Geschichte eines Instruments erzählen, das gleichzeitig vertraut und unbekannt ist.« So ist eine Hommage an die Mandoline und ihr vielfältiges Repertoire entstanden. Aufgenommen u. a. mit dem Venice Baroque Orchestra und der Harfenistin Anneleen Lenaerts hat der Grammy prämierte Mandolinenvirtuose aus Israel erstmals ausschließlich Originalkompositionen seines Instruments ausgewählt. Das Album enthält ein Konzert von Vivaldi, eine Sonate von Domenico Scarlatti, Beethovens kaum bekanntes Adagio ma non troppo für Mandoline und Cembalo (oder Harfe) sowie neuere Kammermusik und Solowerke von Paul Ben-Haim, Hans Werner Henze, Giovanni Sollima und David Bruce. »Diese Aufnahme spiegelt sowohl die Vergangenheit der Mandoline als auch ihre Gegenwart wieder. Ich wollte das Spektrum der Mandolinenmusik in der klassischen Tradition vorstellen«, sagt der Musiker.»Art of the Mandolin« ist ein Meilenstein in der Geschichte des Instruments und dessen Repertoire. »Als ich vor fast 20 Jahren begann, Konzerte mit klassischem Repertoire zu geben, war mein Instrument ein Kuriosum«, sagt Avital. Inzwischen hat der Musiker in fast allen renommierten Konzertsälen und mit vielen internationalen Spitzenorchestern gespielt und der Mandoline so einen festen Platz in der Klassikszene gesichert.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.