Trifonov: The Carnegie Recital

Trifonov: The Carnegie Recital
-5 %

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 19,99 €

Jetzt 18,99 €*

ISBN-13:
0028947917281
Einband:
Audio-CD
Erscheinungsdatum:
18.10.2013
Seiten:
0
Autor:
Daniil Trifonov
Gewicht:
96 g
Format:
142x123x12 mm
Sprache:
Deutsch
Inhaltsverzeichnis
[1] 1. Andante (7:05) [2] 2. Presto (3:26) [3] Lento assai - Allegro energico (11:13) [4] Andante sostenuto - (7:37) [5] Allegro energico - Andante sostenuto - Lento assai (10:59) [6] 1. In C Major (0:38) [7] 2. In A Minor (2:03) [8] 3. In G Major (0:49) [9] 4. In E Minor (1:40) [10] 5. In D Major (0:32) [11] 6. In B Minor (1:51) [12] 7. In A Major (0:47) [13] 8. In F Sharp Minor (1:39) [14] 9. In E Major (1:30) [15] 10. In C Sharp Minor (0:28) [16] 11. In B Major (0:38) [17] 12. In G Sharp Minor (1:11) [18] 13. In F Sharp Major (3:08) [19] 14. In E Flat Minor (0:32) [20] 15. In D Flat Major ("Raindrop") (5:24) [21] 16. In B Flat Minor (1:04) [22] 17. In A Flat Major (2:58) [23] 18. In F Minor (0:50) [24] 19. In E Flat Major (1:06) [25] 20. In C Minor (1:29) [26] 21. In B Flat Major (2:15) [27] 22. In G Minor (0:40) [28] 23. In F Major (1:06) [29] 24. In D Minor (2:43) [30] No.2 In E Flat Major - Molto Vivace (1:25)
Beschreibung
Daniil Trifonovs ?The Carnegie Hall Recital?: Die Klavier-Sensation des Herbstes! Die Süddeutsche Zeitung nach dem Konzert am 4. August 2012: ?Vergesst Horowitz, möchte man rufen, vergesst Pollini, Brendel, selbst Kissin und alle anderen erst recht?. Daniil Trifonov, der mehrfache Preisträger des Internationalen Tschaikowsky- und Rubinstein Wettbewerbs, erobert nun mit einem sensationellen Debüt die internationale Klavierszene. Seine erste Einspielung für die Deutsche Grammophon wurde während seines Recitals in der Carnegie Hall am 5. Februar 2013 aufgenommen. Im Konzert präsentierte er Liszts gewaltige Sonate in h-moll, Skrjabins Sonate-Fantaisie in gis-moll Op. 19 und Chopins 24 Préludes Op. 28 sowie das Molto Vivace aus Nikolai Medtners Four Fairy Tales Op. 26, welches er als Zugabe spielte. Die Süddeutsche Zeitung kommentierte die Veröffentlichung mit einem vielsagenden ?Endlich!?, Norman Lebrecht beschrieb Trifonov als ?Pianist für den Rest unseres Lebens?. Der Künstler ist am 2. Oktober in Köln und am 14. Oktober in München live zu erleben.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.