Manga und Comics

Manga Bestseller
Manga Neuerscheinungen

Manga & Comics

Comics sind Geschichten, die in Bildern gezeichnet sind und mit einem Text kombiniert werden. Damit vereint ein Comic Aspekte aus Kunst und Literatur. Meist sind die Bilder mit Sprech- oder Denkblasen ausgestattet, damit die Leserinnen und Leser die Geschichte verstehen können.

Auch Bilderbücher, illustrierte Geschichten oder Karikaturen enthalten oft die Text und Bilder kombiniert. Mangas sind Comics aus Japan. Sie weisen einen eigenen Stil auf und sind damit eindeutig definierbar.


Comic - die Entstehung

Erst Ende des 20. Jahrhunderts wurden Comics als eigene Kommunikationsform definiert. Die Erzählung als Bildergeschichte muss mindestens zwei stehende Bilder enthalten. Die Abgrenzung zu Einzelbildern mit mehreren Elementen wie Sprechblasen oder der Narration eines Bildes, sowie mehrere abgebildete Handlungen in einem Bild ebenso Teile der Definierbarkeit eines Comics wären. Die Abgrenzung bleibt hier etwas unscharf.

Bei Bilderbüchern und illustrierten Erzählungen weisen die Bilder nur eine unterstützende Rolle zur Geschichte auf. Damit werden die besagten Bücher nicht zu den Comics gezählt.

Der Schweizer Zeichner und Novellist Rudolphe Töpffer war mit Mitte des 19. Jahrhunderts der erste Autor, der Text und Bild cartoonhaft in einem Rahmen zeichnete. Auch Werke von Goethe und Bush weisen comichafte Zeichnungen und Geschichten auf.

In Amerika setzen sich Comicstrips mit verschiedenen Fantasy Figuren als halbe Seiten in Zeitschriften durch, und wurden da erstmals auch "Comics" genannt. Das erste eigene Comic-Genre jedoch erschuf Herriman (Krazy Kat, 1913). Europa und Japan hatten zu diesem Zeitpunkt auch schon zeichnerische kreative Kunst, die Sprechblasen jedoch wurden dann aus den USA übernommen, und die Comicstrips ersetzten schließlich die einfachen Karikaturen.

Comics kaufen war damals noch nicht möglich, da diese nur als Beilagen in anderen Magazinen vorkamen. Die ersten Comichefte beschrieben dann längere Geschichten und deren Fortsetzungen. Anders als in Büchern waren diese nicht gebunden. Nach Fantasy Figuren wie Micky Maus und Prinz Eisenherz folgten dann die Superhelden, wodurch Superman und die Spezialisierung auf die Zielgruppe Kinder und Jugendliche dem Comicheft zum Durchbruch verhalfen.

Statt den schweren Büchern mit den viel Text und wenig Bildern können Kindern nun Comics kaufen. Diese können sie auch ohne Erwachsene durchblättern und sich darüber Gedanken machen, worum es in der Geschichte wohl geht. Es gibt Comics für alle Altersstufen. Erfolgreiche Zeichner sind kreativ und können ihre Liebe zu Kunst, Kultur und Malerei in diesem Medium zeigen.


Stilmittel eines Comic

Figuren, Bewegungen oder Posen können sehr übertrieben oder vereinfacht dargestellt werden. Des Weiteren kommen Symbole, Laute oder Schriftzeichen vor. Elemente des Fantasy Genre sind somit in jedem Comic zu finden. Die Figuren sind so unterschiedlich wie die Handlungen der Werke selbst.


Comic Technik

Anders als ein Buch gedruckt wird, wird ein Comic mit einer Grafiktechnik geschaffen. Zeichnungen entstehen mit Bleistift und / oder Tusche. Eine Rasterfolie mit vorgefertigten Bildmotiven erleichtert die Arbeit. Eine Art Comic kann aber auch durch Malerei oder Fotografie entstehen.

Heute arbeiten Zeichner an ganzen Serien mit Stilvorgaben in großen Verlagen wie Marvel Comics oder Disney Comics. Selbst wenn nicht immer der gleiche Künstler an einem Werk sitzt, bleibt das Erscheinungsbild des Comics gleich.

Weiters gibt es Comic Studios, die meist um einen einzigen Zeichner herum an einer gemeinsamen Herausgabe arbeiten. Die Aufgaben sind wie in Verlagen auf mehrere Personen verteilt.


Comics kaufen

Comics gibt es in Zeitungskiosken, in eigenen Comicläden oder am Direct Market direkt beim Künstler zu kaufen. Dank der Digitalisierung können die Hefte auch online abgerufen werden, und die Produktionskosten halten sich sehr gering.


Manga

Der Ausdruck "Manga" ist die Übersetzung des Begriffs Comics aus dem Japanischen. Diese Medien weisen einen ganz eigenen Stil auf, der auch teilweise in (Zeichentrick-) Filmen und Computerspielen vorkommt. Mangas stellen den weltweit größten Comicmarkt dar, und sie werden erfolgreich aus Japan exportiert. Sie gelten als ein wichtiges kulturelles Gut von Japan.

Ganz typisch für Mangas sind die übergroßen Augen und das Kindchenschema, welches die Figuren aufweisen. Nach dem japanischen Niedlichkeitskonzept werden gerne auch übergroße Frisuren, kleine Münder und Nasen, sowie ein spitzes Kinn gezeichnet.

Comics sind in Japan so beliebt, dass sich für jeder demografische Zielgruppe ein eigenes Magazin entwickelt hat, welches die Altersgruppe und das passende literarische Genre abdeckt. Ebenso bekannt sind hierbei auch die pornografischen und erotischen Comics aus dem chinesischen Raum.

Mangas werden in Japan auch als Gebrauchsanweisungen oder für Hinweisschilder im öffentlichen Gebäuden verwendet.

Ein Manga Comic kann wöchentlich oder monatlich erscheinen. Oft sind es Bücher (Mangamagazine) mit 400 - 1000 Seiten. Mangas sind aber auch in Zeitschriften oder Magazinen in Japan und weltweit zu finden. Die besten Serien davon werden gerne in Taschenbüchern zusammengetragen und erscheinen dann in normalen oder limitierten Auflagen. Auch digitale Wege sind mittlerweile schon möglich, um den Zugang zu den beliebten japanischen Zeichnungen zu bekommen. Wenn Sie ein Manga kaufen möchten, dann finden Sie diese auch im deutschen Kiosk oder in den Buchhandlungen.


Comic oder Buch?

Ein Comic wird niemals ein Buch ersetzen. Während Bücher oft sehr umfangreich und schwer zu lesen sind, bieten Bildergeschichten manchmal eine willkommene Abwechslung. Der Einstieg in die Fantasy Welt eines Superhelden ist sicher mit Karikaturen ein ganz anderer Zugang als in einem Roman. Dass vor allem Kinder und Jugendliche Bilder und Zeichnungen lieben, das liegt daran, dass sie diese gut verstehen können, und sich auch ihr eigenes Bild über die Handlung bilden können, ohne überhaupt den Text gelesen zu haben. Hier wirkt ein Comic wie ein unterhaltsamer Zeichentrick Film.

Die Entscheidung, ob Sie ein deutsches Comic oder ein Manga kaufen ist sicher einfach Geschmacksache. Das niedliche Kindchenschema mag einigen Menschen sicherlich zusagen, andere mögen das gar nicht. Verschiedene Comic Serien wurden für unterschiedliche Zielgruppen geschaffen, und so kommen Kinder, die Asterix und Kleopatra lieben ebenso auf ihre Kosten wie Erwachsene, die Schauer und Grusel lieben.

Versandkostenfrei können Sie Ihre Comic Collection je nach Geschmack hier bei uns in der Deutschen Buchhandlung bestellen. Einige Serien sind auch als Buch oder Taschenbuch erhältlich. Kinder lieben den Manga Stil ebenso wie den Walt Disney Style. Viele wurden durch das ein oder andere Comic Buch schon dazu angeregt, doch sehr bald lesen zu lernen. In den Sprechblasen ist nie zu viel Text, und die Kinder können die Handlung im Buch schon im Vorhinein etwas erraten.

Ein Fazit für alle Bücherwürmer: Ein oder zwei Comichefte zwischendurch lockern das Lesen und die Fantasy Geschichten schon einmal auf. Und auch den Kindern schadet es bestimmt nicht, wenn sie einmal ein paar Superheldengeschichten in Grafikform zum Anschauen bekommen.

Wenn wir nun Ihre Liebe zur Comic Kunst geweckt haben, dann schauen Sie sich bei uns im Online Buchhandel um und bestellen Sie Ihre Hefte oder Bücher versandkostenfrei.